Unser qualifiziertes Team ist immer für Sie da

Erfahren Sie mehr

Susan Heydorn

Rechtsanwältin, Inhaberin der Kanzlei

Ihre kompetente Ansprechpartnerin für den Bereich Arbeits- und Sozialrecht.

mehr

Thorsten Hamsch

Angestellter Rechtsanwalt - Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Ihr kompetenter Ansprechpartner für den Bereich Bau- und Architektenrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Verkehrsrecht.

mehr

Frank Nitschke

Rechtsanwalt - Freier Mitarbeiter

Ihr kompetenter Ansprechpartner für den Bereich Familienrecht, Erbrecht sowie Sozialrecht.

mehr

Über uns

Wir sind eine mittelständische Rechtsanwaltskanzlei und ansässig in der Bauhausstadt Dessau-Roßlau. Derzeit sind 3 Rechtsanwälte, 2 Rechtsanwaltsfachangestellte und eine Auszubildende in unserer Kanzlei tätig. Unsere Mitarbeiter zeichnen sich durch eine gute fachliche Kompetenz und Freundlichkeit aus.

Als Rechtsanwaltskanzlei sind wir fachkundige Vertreter der Interessen unserer Mandanten auf den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht und Zivilrecht. Das betrifft sowohl die Beratung, die außergerichtliche Interessenwahrnehmung als auch den juristischen Beistand im Rechtsstreit.

Alle in der Kanzlei tätigen Rechtsanwälte werden jährlich durch die Teilnahme an Fachanwaltsfortbildungsveranstaltungen weitergebildet, so dass sie fachlich stets auf dem aktuellsten Stand sind. Unsere Rechtsanwaltsfachangestellten werden jedes Jahr im Zwangsvollstreckungsrecht, Verfahrensrecht und Kostenrecht extern geschult.

Ihre Zufriedenheit ist uns sehr wichtig. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine erfolgversprechende Strategie, um Ihre Interessen auf außergerichtlicher oder gerichtlicher Ebene durchzusetzen.

Informieren Sie sich über uns auch auf http.........anwalt.de


Leistungsübersicht

Unser Leistungsspektrum umfasst kompetente Beratung und Vertretung in den Bereichen...

Unsere Kompetenzen

Aktuelles

Zu Unrecht für die Herstellung von Krebsmedikamenten gezahlte Umsatzsteuer kann unter Umständen teilweise zurückgefordert werden

20. Februar 2019
Der BGH hat entschieden, dass eine - tatsächlich nicht angefallene - Umsatzsteuer, die für patientenindividuell hergestellte Zytostatika im Rahmen einer ambulanten Krankenhausbehandlung seitens der Apotheke des Krankenhauses in Übereinstimmung mit der Sichtweise der maßgeblichen Verkehrskreise als Teil der geschuldeten Vergütung berechnet worden ist, unter bestimmten Voraussetzungen - abzüglich des nachträglich entfallenden Vorsteuerabzugs der Krankenhausträger - an die Patienten beziehungsweise an deren private Krankenversicherer zurückzugewähren ist (Az. VIII ZR 7/18, VIII ZR 66/18, VIII ZR 115/18 und VIII ZR 189/18).
Mehr Aktuelles

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist eine Rückzahlungsklausel? Wer braucht ein Qualifiziertes Arbeitszeugnis? Wie definiert sich Mindestlohn?

Fragen über Fragen! Wir haben hier, für Sie einige Antworten auf Ihre, häufig gestellten Fragen von A wie Aufhebungsvertrag bis Z wie Zwischenprüfung zusammen getragen.
zu den FAQ